Weg aus Israel (SWR 2)

Die Auszeit der Soldatin Maya Barak

Maya Barak diente jahrelang in der israelischen Armee. Sie hat es bis zur Offizierin gebracht, doch dann fühlte sie sich völlig ausgebrannt. Maya Barak verlässt Familie und Freunde und geht zum Studieren nach Warschau, ins „Holocaust-Land“, wie ihr Vater sagt. Dort setzt sich Maya Barak mit ihrer Armeezeit auseinander. Sie trifft anti-israelische Aktivisten und fragt sich: Sind das alles Schwätzer, die nicht wissen, was es bedeutet, Todesangst zu haben? Oder habe ich sechs Jahre lang das Falsche getan?

Länge: 24 Min. Die Sendung lief am 14. Januar 2013 in SWR2 Tandem.

Schreibe einen Kommentar